MUSECO Hubschrauber-Drohne

ALLGEMEIN

  • Einsätze vom Festland und von Schiffen
  • Allwetterfähigkeit durch EO/IR/SAR-Sensorik
  • Aufklärung, Identifizierung und Ortung in Echtzeit
  • Ausgelegt für Flüge im militärisch und zivil kontrollierten Luftraum
  • Kontrollstation integrierbar in Fahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge
  • Modulares Nutzlastsystem für weitere Sensoren
  • Flexibele Plattformoption für des LUNA TUAS
Gewicht:Maximales Startgewicht 125 kg.
Abmessungen: Länge:  3,2 m, Höhe 1,1 m, Breite 0,9 m.
Antrieb: 30 KW Heavy-Fuel Turbo-Shaft Antrieb.
Rotor: 3-Blattsystem, Rotordurchmesser 350 cm.
Flugdauer: ca. 3 Stunden.
Steuerung: Automatikflug (3D Wegpunktliste) und/oder ferngesteuert. Flugprogramme können während des Fluges geändert werden.
Avionik: Navigation, Autopilot und Fluggeräte System Management sind voll digital. Sensormodul mit Lagekreisel, Drehsensoren, Magnetkompass, Luftwertesensoren und Beschleunigungsmesser.
Aufklärungssensoren: 3-Achsen stabilisierte schwenkbare modulare E/O – Sensorplattform, 26-facher Zoom.
Optionale Sensoren: Wärmebild- IR Videokameras oder digitale Standbildkameras hoher Auflösung, SAR Sensoren, meteorologische Sensoren, Gas- und Partikelprobensammler, Radiorelais, Minensuch-sensorik und Sensoren für radioaktive Kontamination (CBRN), u.v.a.
Data Link: Duplex-Mikrowellenverbindung (C-Band), Richtantennen im Fluggerät und in der Bodenstation. Uplink für Steuerbefehle, Downlink für Videosignale und Systemdaten in Echtzeit.
Data Link Reichweite: 100 km (abhängig von „Line-of-sight“ ).
Start und Landung: Automatisch, vertikal.

BODENKONTROLLSTATION:

Aufgrund ihres modularen Aufbaus kann die Bodenstation in eine Vielzahl von Fahrzeugen, Kabinen und Schiffen integriert werden. Sie hat mehrere Arbeitsplätze, die mit hoch auflösenden Farbbildschirmen für Bildauswertung in Echtzeit, Missionsplanung und Fluggeräteüberwachung (virtuelles Cockpit) ausgestattet sind.

Für die Missionsplanung können digitale Karten oder hochauflösende Luftaufnahmen und Satellitenbilder
verwendet werden.

Die Bodenstation ermöglicht das wiederholte Abspielen von gesamten Flugmissionen für Nachflugauswertung, Simulation und Ausbildung. Flugrouten können während des Fluges geändert werden.